Tipps zur gesunden Aufbewahrung von Lebensmitteln

pic4

pic115Immer mehr Menschen legen heute großen Wert auf qualitativ hochwertige Nahrung. Obst, Gemüse, Getreide, Reis, Nudeln und viele andere Zutaten aus biologischem Anbau werden immer populärer, und viele Verbraucher kaufen lieber Fleisch und Eier aus der Freilandhaltung. Darüber hinaus ist es vielen Verbrauchern wichtig, nur Lebensmittel ohne künstliche Zusatzstoffe zu kaufen, ganz besonders, wenn es um Getränke und Leckereien für die Kinder geht.

Einer der Gründe, warum viele Menschen sich für eine natürliche Ernährung entschieden haben, ist, dass in den letzten Jahrzehnten immer mehr Lebensmittelzusätze entdeckt wurden, die gesundheitsschädliche Folgen, wie beispielsweise ADHS (Aufmerksamheits-Defizit-Syndrom mit Hyperaktivität) in Kindern haben können. Zum anderen werden Obst und Gemüse, die nicht aus biologischem Anbau kommen, mit allerlei chemischen Mitteln behandelt, die für den menschlichen Körper schädlich sein können. Das Fleisch vieler Tiere, die zum Schlachten bestimmt sind, ist ebenfalls voller Antibiotika, Hormone und anderer Chemikalien, die wir beim Essen des Fleisches absorbieren können.

Kurzum: Immer mehr Menschen wollen gesünder leben und haben ihre Ernährung entsprechend umgestellt.

Aber wie sieht es mit der Verpackung von Lebensmitteln aus?

Wenn wir in Supermärkten einkaufen, können wir nicht immer bestimmen, wie unsere Lebensmittel verpackt werden, aber wir können beispielsweise Getränke in Glasflaschen anstatt in Plastikflaschen oder Dosen kaufen und Obst und Gemüse, das „lose“ verkauft wird und nicht in Sichtverpackungen aus Kunststoff.

Wir haben jedoch mehr Einfluss darauf, wie wir unsere Lebensmittel zuhause aufbewahren und wie wir sie verpacken, wenn wir unseren Kindern ein Pausenbrot mitgeben möchten oder ein warmes Mittagessen mit zur Arbeit nehmen möchten. Selbst wenn es eine Kantine oder Mensa gibt, möchten viele gesundheitsbewusste Menschen gern ihr selbstgekochtes oder –zubereitetes Essen mitnehmen.

Und hier liegt das Paradox: Wir kaufen Lebensmittel aus biologischen Anbau, bereiten unsere Speisen liebevoll zu, und dann verpacken wir sie in Plastikbehälter oder wickeln sie in Alufolie ein. Wir trinken Kaffee oder Tee aus biologischem Anbau und füllen unsere Isolierflasche damit, die aus Aluminium und Plastik hergestellt ist. Während viele Menschen großen Wert auf ihre Ernährung legen, wird nur selten darüber nachgedacht, welche Gesundheitsschäden durch Plastik- und Aluminiumverpackungen hervorgerufen werden können.

Viele Plastikbehälter enthalten die gesundheitsschädliche Chemikalie BPA (Bisphenol A). Verschiedene Forschungen haben einen Zusammenhang zwischen einem erhöhten BPA-Spiegel im Blut und Diabetes, Herz- und Kreislaufproblemen, fehlender Libido, Fettleibigkeit, Unfruchtbarkeit und einem erhöhte Krebsrisiko festgestellt.

Aluminium steht schon sehr lange im Verdacht gesundheitsschädlich zu sein. Der schreckliche Industrieunfall in Ungarn in der Tonerdefabrik in Ajka hat dies wieder sehr deutlich gemacht, denn Tonerde wird zur Herstellung von Aluminium verwandt. Viele Menschen wurden schwer verletzt und einige starben einen grausamen Tod durch Verätzungen, die von dem Schlamm der Tonerde hervorgerufen wurden. Aber auch ansonsten steht Aluminium schon lange im Verdacht, gesundheitsschädlich zu sein, da unser Körper einen Teil des Aluminiums beim Essen zu absorbieren scheint. Die Alzheimer-Forschung sieht einen Zusammenhang zwischen Aluminium und Alzheimer, aber selbst einige Krebskrankheiten und Allergien werden auf Aluminium zurückgeführt.

Was sind die Alternativen?

pic5

Bei Kivanta können Sie Lebensmittelbehälter erstehen, die aus Edelstahl gefertigt sind. Sie enthalten keinerlei Aluminium oder andere Schadstoffe und sind garantiert BPA-frei.

Wir führen Brotdosen aus lebensmittelechtem Edelstahl von LunchBots, die es sogar mit Unterteilungen für verschiedene Leckereien gibt. Einige haben farbenfrohe Deckel aus Edelstahl, die auch Ihren Kindern gut gefallen werden.

Mit unseren LunchBots Thermals können Sie sogar Ihr Mittagessen mitnehmen, das stundenlang warmbleiben wird. All das in einem Edelstahl-Isolierbehälter, der ohne Zusatz von Aluminium oder schädlichem BPA hergestellt ist.

pic445

Darüber hinaus führen wir ein riesiges Angebot an Trinkflaschen und Isolierflaschen aus Edelstahl. Wir haben sogar Babyflaschen und viel Zubehör. Bei einigen Artikeln gibt es Plastikdeckel, die aber garantiert BPA- und schadstoff-frei sind.

Außerdem sind unsere Artikel umweltfreundlich, denn sie sind immer wieder verwendbar und halten jahrelang.

Schauen Sie sich doch einmal bei Kivanta um. Wir bieten Ihnen gesunde Alternativen zu den gesundheitsschädlichen Billigprodukten der Plastikindustrie.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *